Donnerstag, 29. November 2012

Photo Booth Art & Cafe Dunkelbunt

 Heute habe ich mir die Ausstellung "Photo Booth Art" im Kunsthaus Wien angeschaut.

Fotoautomaten haben schon lange bevor ich den Film "Die perfekte Welt der Amelié"(auf den hab ich übrigens heut wieder so richtig Lust bekommen, muss ich mir bald wieder ansehen) gesehen habe, eine Faszination auf mich ausgeübt.
Am Bahnhof nahe von meiner Schule stand so ein Fotoautomat - da wurde es fast zu einem Ritual mich mit meinen Freundinnen in dieser Box ablichten zu lassen (die Fotos muss ich mal wieder suchen!).
Deswegen war diese Ausstellung genau das Richtige für mich.
Es war schön zu erfahren, dass diese Fotoautomaten auch auf tolle Künstler wie Andy Warhol und viele mehr eine Faszination ausüben/ausübten.

Die Ausstellung kann noch bis 13. Januar 2013 besucht werden.

Das Phänomen der Box in der man sich "unbeobachtet" ablichten lassen kann, wird gut veranschaulicht. Viele Künstler gehen sehr unterschiedlich an das Thema ran und allesamt haben sie mich begeistert.

Besonders gut gefallen haben mir die Werke der folgenden Künstler:

Svetlana Khachaturova
http://svetlana-khachaturova.com

Franco Vaccari
Exhibition in real time n.4
in diesem Projekt/Ausstellung von Franco Vaccari wurden die Besucher dazu aufgefordert ein Foto im Fotoautomaten zu machen und an die Wand zu kleben - und somit Teil der Ausstellung zu werden. 
http://www.teknemedia.net/gall_img/2007/TKimg4752ba7695841.jpg

Jan Wenzel
http://www.mutualart.com/Artwork/Fahrrad/B2AD1E5F328C2A08

Besonders schön war es natürlich, dass im Rahmen dieser Ausstellung, im Kunsthaus auch ein Fotoautomat aufgestellt wurde - da konnte ich natürlich nicht dran vorbei ;) 


Diesen Besuch im Kunsthaus habe ich dann auch dazu genutzt das dort ansässige Café Dunkelbunt zu testen. 

Also wenn man durch den Gastgarten vom Dunkelbunt geht, fühlt man sich wie in einem Zaubergarten. Lichterketten, bunte Sessel gepaart mit dem Hundertwasserdesign des Kunsthauses. 
Auch drinnen lässt der Eindruck von einer verrückten Zauberwelt nur leicht nach. 
Man weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. 


Leider habe ich mich dort trotz der kunter bunten Einrichtung nicht so richtig wohl gefühlt. 
Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich der einzige Gast im Lokal war (ausser einer Truppe von abgeschleckten Winzern, die offenbar gerade alles für eine Weinverkostung vorbereiteten),.... oder an der hantigen Kellnerin....? 
Weiß auch nicht genau aber irgendwie schwirrte mir in meinem Kopf die ganze Zeit herum 
"Ach das könnte hier so nett sein, wenn man das richtig gut macht...." 
Naja wie gesagt vl. habe ich auch einfach den falschen Tag und die falsche Uhrzeit erwischt.... 
Vielleicht schau ich mal im Sommer hin - stell mir ein Getränk im bunten Zaubergarten sehr schön vor!!! 

Preise: Melange 3,90 ; Von Frühstück hab ich nichts gesehen
Service: eine hantige Kellnerin, die allerdings nicht unbedingt den "unfreundlichen Charme" eines typischen Wiener-Kaffeehaus-Kellners hatte
Angebot: Kaffee, Tee, div. Getränke, Snacks, Speisen, Nachspeisen
Zum Verweilen? Nicht so wirklich
Atmosphäre: kunterbunt.... oder... ähhh..ja dunkelbunt
Und wenn man mal für kleine Kaffeehausbesucher muss? Sauber, zweckmäßig, nicht ganz so bunt, nichts Besonderes ;) Dafür 3 von 5 Klobürsten 



Dunkelbunt im Kunsthaus Hundertwasser Wien
Weißgerberlände 14
1030 Wien
www.dunkel-bunt.at


Love,
jb




Keine Kommentare:

Kommentar posten