Samstag, 11. Mai 2013

Willkommen in der Welt von Julia B.

Sagt mal - kennt ihr diese Tage, die einfach nicht so laufen, wie ihr euch das vorgestellt habt?
Najaaa... heute war aufjedenfall so ein Tag...
Nach dem ich die letzten Wochen nur vollgas für eine Prüfung gelernt habe, die dann auch nicht so unglaublich sexy wie erhofft verlief, freute ich mich einfach auf einen lustigen Samstag... tjaaa und was ist dann? Es pisst wie aus Kübeln und keiner hat für mich Zeit.... ihr Blödmänner und -frauen da draussen!!! *ggg*
Ich wusste ja immer schon, dass ich eine unglaublich gute Fotografin bin - aber dass ich die Emotionen zu einem Tag so gut in einem einzigen Foto einfangen kann, hat sogar mich überrascht ;)
Wenn ich das Foto anschaue beantwortet sich allerdings wieder meine Frage, warum keiner am Samstag Abend für mich Zeit hat - soviel geballten Sexappeal hält ja Niemand aus ;) 

Nun jaaaa.... nachdem der große Spaß heute Vormittag noch was für die Uni tun zu müssen und die Abweisung diverser Menschen mich so richtig wild gemacht haben... beschloss ich meine Pyjamahose doch auszuziehen und das Haus zu verlassen (also ich hab dann natürlich was anderes statt der Pyjamahose angezogen - nur dass da keine pornösen Gerüchte entstehen!!! vl. war das der Fehler)... 
Und weil ich ja der König der Selbstmotivation und noch dazu so unglaublich kulturell gebildet bin, hab ich mich in die Albertina geschleppt um mir mir die Ausstellung von Lewis Baltz anzusehen. 
Tjaaaa... es war ganz cool.... aber ja schaut euch einfach nochmal das Foto oben an und stellt euch dann vor, dass man so in die Albertina geht... das kann einfach nicht richtig gut gehen!
Es waren ja ganz nette Fotos dabei - aber ich hab mich immer wieder gefragt "Und warum genau fotografiert der irgendwelche Industrie Anlagen... hääää? ich fotografier viel schönere Dinge und das hängt keiner in ein Museum... na oidaaaa...." nachdem ich dann nach 20 Minuten schon durch war - bin ich noch durch die Ausstellung über Bosch, Bruegel, Rubens und Rembrandt spaziert... aber nachdem ich mir nach dem ersten Saal schon gedacht habe "Ja super cool seid ihr, dass ihr so toll zeichnen könnt", habe ich beschlossen, dass es einfach nicht der richtige Tag für einen Museumsbesuch ist... Sachertorte und/oder Bier musste her... also steuerte ich aufs Café Mozart zu... dort saßen aber trotz grindigen Wetters zahlreiche Menschen, in Decken gewickelt draussen unter der Markise und 2 Touristenfamilien warteten auf einen Tisch... also verließ ich mit einem gemurmelten "Ach gehts doch alle in Orsch..." den Tatort.... ;) 
Dann musste leider meine Frau Mama dran glauben, der ich am Telefon mitteilte wie böse und ungerecht das Leben ist, und das alle Menschen in Wien hässlich und blad und unsympathisch sind.... also trampelte ich laut am Telefon schimpfend die Kärtnerstraße entlang... Oh gott ich hätte mich zu gern dabei gesehen... hat bestimmt lustig ausgesehen... ;) 
Naja aufjedenfall entschloss ich mich dann doch obwohl ich schon 2 mal die Richtung nach Hause eingeschlagen hatte dazu, dem Café Alt Wien einen Besuch abzustatten (Kaffeehaus-Test bekommt ihr in den nächsten Tagen).
Und nachdem das echt ein cooles Café ist begann ich langsam wieder runterzukommen. 
Tja und 2 Krügerln und ein Schnittlauchbrot später, sah die Welt schon wieder besser aus und ich schrieb im Café die Ideen zu diesem Video auf, das ich für euch gemacht habe :) 
Vor ein paar Tagen hat mir eine Studienkollegin die Videos von JennaMarbles (die ich übrigens sehr lustig finde) gezeigt - und die hat auch sowas gemacht - deswegen bin ich auf die Idee gekommen. 
Tjaaa... am Weg nachhause war ich dann wieder fröhlicher - und bin in jede Pfütze gehüpft, die ich gesehen habe - das hat gut getan! 
Und danach hab ich dann so dreingeschaut

So viel Spaß mit dem Video :)



Love,
jb

Kommentare:

  1. Danke, dass ich nicht mal sooo schlecht weggekommen bin in deiner Autobiographie
    ;-)
    P

    AntwortenLöschen
  2. Haha hab das Kommentar jetzt erst gesehen ;)

    AntwortenLöschen