Sonntag, 9. August 2015

Bunt...

Hallo ihr Lieben!

Na schon einen Hitzekoller erlitten oder knapp davor? Bei mir fehlt nicht viel ;) Noch dazu bin ich wohl der einzige Mensch auf der Welt, der es schafft bei 37 Grad Aussentemperatur verkühlt zu sein - wirklich wundervoll ;)

Das Thema für diese Woche lautete "bunt" - ich habe dies in einer Zeichnung mit Bleistift, Ölkreiden und Fineliner umgesetzt:

Bunt ist für mich der Gegensatz zu schwarz/weiß, eintönig, langweilig... in meinem Kleidungsstil mag ich schwarz/weiß sehr gerne und bin eher selten wirklich bunt angezogen - in meinem Leben bevorzuge ich jedoch ein kunterbuntes Leben vor schwarz/weiß-Malerei ;) 

Das ist mir in letzter Zeit wieder besonders gewusst worden - da ist man auf der ein oder anderen Feier eingeladen oder trifft die ein oder andere Freundin/Bekannte nach längerer Zeit wieder.... und da hab ich manchmal das Gefühl, plötzlich sind alle erwachsen oder spießig geworden ... oder wir sind über Nacht in die 50er Jahre zurückgekehrt... 
Da wird über Häuser um 300.000 Euro geplaudert, über Kredite, die man 30 Jahre lang zurückzahlen muss, über das zweite Kind, das unterwegs ist... ja und dann gibts auch noch die armen Säue, deren Hauptaugenmerk darauf liegt doch endlich den Richtigen zu finden um dann endlich das 300.000 Euro Haus zu kaufen und Kredite 30 Jahre lang zurückzuzahlen und Kinder in die Welt zu setzen... 
und manchmal frage ich mich ob irgendwas falsch mit mir ist? Ich verurteile ja gar nicht die Tatsache sich Häuser zu kaufen oder Kinder zu bekommen - aber diese Gezwungenheit, die man dabei empfindet ... die Wenigsten wirken so "Jabaaadabaaaaduuuu ich kauf mir mein eigenes Haus" oder "Jippiieeee Jippieeeee Yeah ich bekomm ein Baby"...... eher so "Weißt du Julia wenn man mal über 30 ist.... " "Weißt du Julia (ja diese Sätze beginnen sehr oft mit weißt du Julia) man muss doch an die Zukunft denken...." , "Weißt du Julia, irgendwann wirst du auch den Richtigen finden..." "Weißt du Julia...." - WÜRG, SCHNARCH, KOTZ, WÄH.... 

Mit diesen Erfahrungen im Gepäck, noch leicht geschwächt von der Sommerverkühlung - aber bereits fast kuriert durch sorgsame Pflege im Vorstadtparadies bei Mama & Papa - mach ich mich auf den Weg zu einem Ort, der bunter wohl nicht sein könnte - zum Brunch am Brunnenmarkt mit einer Freundin. 
An der Station Josefstädterstraße lungern abenteuerliche Gestalten - eine von ihnen murmelt mir am Zebrastreifen irgendetwas unverständliches aber eindeutig unfreundliches entgegen und spuckt unverfroren durch die Luft - glücklicherweise schaff ich es dem Spuckeregen auszuweichen - für ein angebrachtes "Hams dir ins Hirn geschissen?", bin ich angesichts der 36 Grad und der noch immer nicht ganz verflogenen Sommergrippe zum Glück zu schwach und ignoriere den armen Irren einfach... 

So erfrischend wie das kühle Soda Zitron beim Brunch im Dellago sind dann auch die Gespräche mit meiner Freundin, die so ganz und gar nicht spießig ist. 
Der Satz "Manchmal schäme ich mich einfach für manche Vertreterinnen unseres Geschlechts" - zaubert ein breites Lächeln auf mein Gesicht...
Unser Gespräch wird kurz unterbrochen als ein "Ehrenbürger" (ACHTUNG: Ironie!!! für die weniger schlauen Leser meines Blogs ;) )  einen ausländischen Burschen maßregelt, sich vor ihm aufbäumt und ihm erklärt, wie man sich in Österreich zu benehmen hat um dann, sobald die Aufregung wieder vorbei war, zu seinem gepflegten Sonntagsbierchen um 11 Uhr auf einer Parkbank zurückzukehren...
Nach einer angebrachten Phase des Fremdschämens und der treffenden Aussage meiner Begleitung "Ach Wien, wie habe ich dich vermisst..." (die Gute hat einen Monat in Berlin verbracht) stelle ich fest, dass es schön ist Menschen in seinem Leben zu haben, die das Leben etwas bunter machen, die pur und ehrlich sind, nicht nach irgendwelchen "des tuat und mocht man eben"-Regeln leben - und mir ist komplett egal ob diese Menschen grün, gelb, rosa, rot, orange oder was auch immer sind....

Deppatsein und Spießigkeit sind keine Frage der Nation... 

In diesem Sinne auf einen bunten Sonntag :) 

Ach ja bevor ichs vergesse - das Motto für nächste Woche heißt "Türen und Tore". 

Peace, Love and Rockn'Roll!

JB


Keine Kommentare:

Kommentar posten